Wie gesund ist das Leben in Deutschland?

Wir sprechen im Bürgerdialog über die Gesundheitsgefährdungen durch menschengemachte Klima- und Umweltveränderungen.

Bürgerdalog 07.12.2021 - Klima und Gesundheit

Foto: © blickpixel, Lizenz: Creative Commons CC0 1.0, Quelle: pixabay.com

Die zunehmende globale Erwärmung führt zu häufigeren und intensiveren Extremwetterereignissen. Neben Überschwemmungen nehmen vor allem Hitzewellen in Zahl und Intensität zu. Vor allem für ältere und vorerkrankte Menschen wie auch für Kleinkinder und schwangere Frauen sind Extremwetterereignisse eine ernstzunehmende Gesundheitsgefahr. Darüber hinaus gibt es erste Hinweise, dass sich Tropenkrankheiten auch in Deutschland und anderen mitteleuropäischen Ländern ausbreiten werden. Bisher ist unklar, wie hoch das Erkrankungsrisiko angesichts der sich dynamisch anpassenden Viren und Krankheitsüberträger ist.

Neben dem Klimawandel tragen andere menschengemachte Umweltveränderungen, wie z.B. der Landsystemwandel, Biodiversitätsverlust und die Verschmutzung natürlicher Lebensräume zur Krankheits- und Sterbelast bei.

Judith Mohren (M.Sc. Public Health, Ärztin i. Weiterbildung Arbeitsmedizin) von Health for Future und Dr. Stephan Mertens (Biologe und wissenschaftlicher Redakteur) von den Scientists for Future sind die Experten im Bürgerdialog am 7. Dezember ab 18.00 Uhr.

Onlineveranstaltung: Zoom-Meeting ID: 934 7557 3785; Passwort: 4Future

Programm: Wir beginnen mit den Impulsvorträgen der Experten. Anschließenden gibt es genügend Raum für Fragen und einen lebhaften Dialog.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.