S4F-Spotlight 01.11.2022: Gesund, klimafreundlich und lecker essen – so geht’s

Quelle: https://pixabay.com/de/photos/marmelade-obst-gl%c3%a4ser-konfit%c3%bcren-428094/

Warum klappt es eigentlich seit 50 Jahren nicht mit dem gesunden und nachhaltigen Essen für alle? Welche Ziele müssen wir erreichen, damit 10 Milliarden Menschen auf dieser Erde gut ernährt sind und die Grenzen des Planeten erhalten werden? Wie gestalten wir die Transformation des Agrar- und Ernährungssystems? Was sind Erfolgsfaktoren und gute Beispiele? Für all diese Fragen gibt es Antworten aus der Wissenschaft. Der Impulsvortrag zeigt, was uns hindert, was möglich wäre und was zu tun ist, um eine der schönsten Dinge der Welt wieder in Ordnung zu bringen: Gesundes Essen aus einer intakten Natur für alle.

Die HDI Betriebsgastronomie hat vor Corona täglich 1200 Tischgäste versorgt. Auch wenn sie diese Zahlen nicht wieder erreichen werden, setzen sie trotz steigender Preise weiterhin auf 80 % Bio-Produkte. Viele Produkte, wie Bratlinge und Aufstriche, werden selbst erzeugt. Stefanie Limbachs Job ist es, das Essen der Gäste jeden Tag etwas wertvoller zu machen. Dabei greift sie die Themen der Zeit auf und setzt diese sinnvoll um. Ein Beispiel dafür ist die CO2-Ampel für die einzelnen Gerichte.

Aufzeichnung des Spotlights

Ablauf

18:00 Begrüßung/Vorstellung der Gäste
18:05 Dr. Gesa Maschkowski, S4F Fachgruppe Agrar und Ernährung:
Ernährungstransformation – wohin und wie geht’s?
+ Diskussion
18:35 Stefanie Limbach, Qualitätsmanagerin HDI Betriebsgastronomie Köln:
Was ist eigentlich “Nachhaltige Ernährung”? Und wie können wir uns gesund und klimaschonend ernähren?
+ Diskussion
19:00 Offene Diskussion

Moderation: Anja Neuber (S4F Köln/Bonn)

Über unsere Gäste


Gesa Maschkowski

Dr. Gesa Maschkowski ist 2009 aus ihrem Beruf als Wissenschaftsredakteurin heraus in die Forschung gegangen, um zu verstehen, wie Veränderung gelingt, Verhaltensveränderung und gesellschaftliche Veränderung. In ihrer wissenschaftlichen Arbeit hat sie sich mit Pionieren des Wandels beschäftigt, mit Ernährungskommunikation und -transformation. Ihre Promotion wurde 2020 ausgezeichnet. Sie versteht sich als Scientivist – als Brückenbauerin zwischen Wissenschaft und Praxis. Sie hat 2011 die Transition Initiative Bonn im Wandel e.V. mitgegründet, 2012 die erste solidarische Landwirtschaft in Bonn und 2019 den Mitwirkungsprozess Bonn4Future – Wir fürs Klima ins Leben gerufen und auch konzipiert. Seit 2013 ist sie aktiv im Klimaschutzbeirat der Stadt Bonn und leitet dort die Arbeitsgruppe Agrar und Ernährung. Sie ist außerdem Gründungsmitglied der S4F Fachgruppe Agrar und Ernährung.

Stefanie Limbach

Stefanie Limbach studierte nach einer Ausbildung zur Arzthelferin Oekotrophologie in Fulda. Seit 2001 ist sie bei HDI.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: So war unser Spotlight zur Ernährung - S4F Köln/Bonn

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.