Stellungnahme Klimaschutz- und Klimaanpassungsgesetz NRW

Zum Entwurf einer Neufassung des Klimaschutzgesetzes und zum Entwurf eines Klimaanpassungsgesetzes für das Bundesland NRW haben die Scientists for Future Köln/Bonn am 29.01.2021 schriftlich Stellung bezogen.

Leider ist der Entwurf zur Neufassung des Klimaschutzgesetzes von 2013 sowohl im Vergleich zu bisher geltenden Regelungen, als auch im Vergleich zum Ende 2019 verabschiedete Bundes-Klimaschutzgesetz, ein Rückschritt.

Das vollständige Dokument steht (nach wenigen orthographischen Korrekturen) HIER zum Download zur Verfügung.

Eine Zusammenfassung der Stellungnahme kann HIER herunter geladen werden.

In unserem nächsten Bürgerdialog am 2. März möchten wir zur Diskussion der Gesetzentwürfe einladen:

Zoom-Meeting ID: 934 7557 3785; Passwort: 4Future

Bürgerdialog

Am 2. Februar ist wieder unser Bürgerdialog!

Thema diesmal:     Extremereignisse

Welche Belege gibt es für eine klimawandelbedingte Zunahme von Extremereignissen?

18:00-20:00 Uhr per Zoom:
Meeting-ID: 934 7557 3785
Passwort: 4Future

Wir freuen uns auf Euch!

Radschnellwege statt Autobahnausbau!

Mehr Straßeninfrastruktur sorgt für mehr gefahrene Kilometer. Wer würde von einem Autobahnausbau profitieren? Und was machen eigentlich unsere europäischen Nachbarländer?

Die Stellungnahme der Scientists for Future Köln/Bonn rund um das Thema Verkehrsplanung in Köln und Bonn steht jetzt zum Download bereit:

Stellungnahme Autobahnausbau

Beim gemeinsamen Pressegespräch mit unseren Partnern ADFC Köln, ADFC Bonn/Rhein-Sieg, RADKOMM, Bürgerinitiative gegen die Autobahnquerung 553, Radentscheid Bonn und Agora Köln werden die verschiedenen Positionen erläutert:

TERMIN: Donnerstag, 21. Januar 2021 um 11:00 Uhr
Online: Zoom 982 1106 0314, Passwort: 4Future

S4F Presseinfo – Verkehrswende

Zusätzlich zu den oben angekündigten Partnern wird die Stellungnahme von Greenpeace Köln und der Kölner Fahrrad-Sternfahrt unterstützt, die ebenfalls zum Pressegespräch Vertreter entsenden!

Bürgerdialog am 5. Januar: Bürgerbeteiligung in Klimafragen

Am ersten Dienstag im Januar (5.1.2021) stehen wieder Mitglieder der Regionalgruppe Köln/Bonn für Gespräche zu Klima und Nachhaltigkeit zur Verfügung. Unser Thema lautet diesmal: Bürgerbeteiligung in Klimafragen.

Was hat es mit dem Klima-Bürgerrat auf sich, den weit über 50.000 Menschen in einer Petition an den Bundestag gefordert und auch die Scientists for Future empfohlen haben? Wie kann ich mich an EU-Konsultationen zu Klima- und Nachhaltigkeitsfragen beteiligen? Was macht die Initiative “Bonn im Wandel“? Und wie werden die Bürgerinnen und Bürger in den Strukturwandel im Rheinischen Revier einbezogen? Darüber berichten Mitglieder unserer Regionalgruppe zunächst in kurzen Statements, und dann wird die Diskussion eröffnet.

Die Veranstaltung findet als Zoom-Meeting statt. Jede und jeder Interessierte kann sich einwählen, ob nun aus der Region Köln/Bonn oder aus anderen Gegenden. Auch spezielles Vorwissen ist nicht erforderlich; Neugier genügt!

Die Zugangsdaten:

  • Meeting-ID: 934 7557 3785
  • Passwort: 4Future
  • Teilnahme per Mobiltelefon (ID schon enthalten): +493056795800,,93475573785# oder +496950502596,,93475573785#
  • Teilnahme per Telefon (ID muss dann noch eingegeben werden): +49 30 5679 5800 oder +49 695 050 2596 oder +49 69 7104 9922

Klima-Advent, 12.12., Katja Diehl: Alle machen mit.

Die Klimakrise basiert auf den zerstörerischen Strukturen einer patriarchalen Wirtschaftsstruktur. Um diese zu überwinden, braucht es alle – Diversität in Reinform – denn nur, wenn alle mitgestalten, garantieren wir eine klima- und sozial gerechte, inklusive und fröhliche Gesellschaft.

Ich setze mich jeden Tag für jene ein, die heute noch Minderheitenmobilität erhalten: Mobilitätseingeschränkte, Kinder, Senior:innen, berufstätige Mütter, pflegende Väter.

Frohe Weihnachten! Bleiben Sie gesund!

Katja Diehl,
Mobilitäts- und Zukunftsaktivistin
She Drives Mobility

Im Dezember veröffentlichen wir hier jeden Tag ein Zitat, einen Tipp, einen Gedanken rund um den Klimaschutz – von Prominenten und anderen Menschen, quer durch die Gesellschaft. Ein Projekt von Angela Austermann (Parents4future Bornheim) und Prof. Dr. Kathrin Rothenberg-Elder (Scientists for Future Köln/Bonn).

Klima-Advent, 1.12.2020: Max Raabe, Fahrrad fahr’n

Im Dezember veröffentlichen wir hier jeden Tag ein Zitat, einen Tipp, einen Gedanken rund um den Klimaschutz – von Prominenten und anderen Menschen, quer durch die Gesellschaft. Ein Projekt von Angela Austermann (Parents4future Bornheim) und Prof. Dr. Kathrin Rothenberg-Elder (Scientists for Future Köln/Bonn).

Fahrrad fahr’n
Nichts ist so schön wie Fahrrad fahr’n
Auf’s Auto kann ich pfeifen
Ich brauche nur zwei Reifen …

Max Raabe, „Fahrrad fahr’n“, mit freundlicher Genehmigung des Sängers

Bürgerdialog am 1. Dezember: Wie nützlich ist CO2-Kompensation?

Am kommenden Dienstag (1. Dezember) stehen wieder Mitglieder der Regionalgruppe Köln/Bonn für Gespräche zu Klima und Nachhaltigkeit zur Verfügung. Unser Thema lautet diesmal: “Wie nützlich ist CO2-Kompensation?”

Einen schnellen Überblick zur Vorbereitung bietet dieser Riffreporter-Artikel von Robert B. Fishman: “Was bringt die CO2-​Kompensation dem Klima? Die Anbieter, die Kosten und wer was davon hat

Die Veranstaltung findet erneut als Zoom-Meeting statt. Jede und jeder Interessierte kann sich einwählen, ob nun aus der Region Köln/Bonn oder aus anderen Gegenden. Auch spezielles Vorwissen ist nicht erforderlich; Neugier genügt!

Die Zugangsdaten:

  • Meeting-ID: 934 7557 3785
  • Passwort: 4Future
  • Teilnahme per Mobiltelefon (ID schon enthalten): +493056795800,,93475573785# oder +496950502596,,93475573785#
  • Teilnahme per Telefon (ID muss dann noch eingegeben werden): +49 30 5679 5800 oder +49 695 050 2596 oder +49 69 7104 9922

Kölner Baumkataster und “Gießt Kölle”

Kartenausschnitt des Projekts "Gießt kölle"

Die Stadt Köln hat im Portal “Offene Daten Köln” eine aktualisierte Fassung ihres Baumkatasters (Stand: Juni 2020) zur Verfügung gestellt: ein großer Fortschritt, da die vorherige Version sehr unvollständig und fehlerhaft war. So enthielt sie etliche Bäume, die bereits vor Jahren Krankheiten oder Stürmen zum Opfer gefallen waren, und falsche Altersangaben.

Es gibt auch bereits eine Open-Data-Anwendung, die es den Bürgerinnen und Bürgern erleichtern soll, die Bäume in ihrer Umgebung in Dürrephasen, die es auch in Köln aufgrund des Klimawandels immer häufiger gibt, mit Wasser zu versorgen: “Gießt Kölle” vom OK Lab Köln – oben ein Kartenausschnitt mit den hinterlegten Informationen zu einer Platane auf einem Schulhof im Agnesviertel.

Der Erhalt der Stadtbäume wird in den kommenden Jahren maßgeblich zu einem erträglichen Stadtklima, zur Luftreinigung im städtischen Raum und auch zum psychischen Wohlergehen der Bevölkerung beitragen. Mehr dazu in unserer Podcast-Folge “Bäume in der Stadt und die Folgen des Klimawandels“.

Auch Citizen-Science-Nutzungen des Baumkatasters sind vorstellbar, etwa die Entwicklung und Pflege einer App zur langfristigen Erfassung phänologischer Phänomene wie Laubausschlag, Blühzeiten, Laubfall etc. Denn auch auf den biologischen Jahresablauf in Köln wirkt sich der Klimawandel bereits deutlich aus.

So kann die Ernährungstransformation gelingen: Podcast mit Dr. Gesa Maschkowski

Porträtfoto von Gesa Maschkowski

Dr. Dennis Eckmaier, Neurowissenschaftler und Gründer der Initiative “Science for Progress”, hat sich ins seinem Podcast mit Dr. Gesa Maschkowski unterhalten, einer Ernährungswissenschaftlerin aus der Scientists-for-Future-Regionalgruppe Köln/Bonn.

Eine gut halbe Stunde sprechen die beiden auf Englisch über die Zusammenhänge zwischen Ernährung und globale Erwärmung, über Aufklärungsfallen in der Wissenschafts- und Gesundheitskommunikation (etwa die Illusion, man müsse den Menschen nur noch mehr Informationen zukommen lassen, damit sie ihr Verhalten ändern), über Ansätze und Strategien zur Ernährungstransformation – und am Schluss über eine “kleine große Vision”. Gesa stellt außerdem die Initiative “Bonn im Wandel” vor.

Zum Weiterhören:

Englischsprachige Podcasts von “Science for Progress”

Deutschsprachige Podcasts von Tim Schmidt mit Mitgliedern der S4F Köln/Bonn

 

Bürgerdialog am 10. November: Das US-Wahlergebnis und die Klimapolitik

Aufgrund der US-Präsidentschaftswahl am 3. November verschieben wir unseren Bürgerdialog um eine Woche. Am 10. November möchten wir uns mit euch/Ihnen ab 18 Uhr über die mutmaßlichen Auswirkungen des Wahlausgangs auf die internationalen Bemühungen um Klimaschutz und Nachhaltigkeit unterhalten.

Die Veranstaltung findet erneut als Zoom-Meeting statt. Die Zugangsdaten sind dieselben wie bei den letzten Bürgerdialogen:

  • Meeting-ID: 934 7557 3785
  • Passwort: 4Future
  • Teilnahme per Mobiltelefon (ID schon enthalten): +493056795800,,93475573785# oder +496950502596,,93475573785#
  • Teilnahme per Telefon (ID muss dann noch eingegeben werden): +49 30 5679 5800 oder +49 695 050 2596 oder +49 69 7104 9922

Es gibt keine Teilnahmevoraussetzungen außer einem Interesse an Klima- und Nachhaltigkeitsthemen, und eine Anmeldung ist nicht nötig. Wir freuen uns über eine rege Teilnahme. Auch bloßes Zuhören ist natürlich möglich!